Einbruchschutz für Ihre Fenster vom Fachbetrieb aus Kaperich Wir sorgen für die Sicherheit Ihrer Immobilie!

Studien zeigen, dass rund ein Drittel aller Wohnungseinbrüche durch das Fenster erfolgt. Um Ihr Zuhause zu schützen, berät Sie unser Meisterbetrieb für Fenstertechnik aus Kaperich gerne über wartungsfreie und bewährte Rückhaltesysteme für einen zuverlässigen Einbruchschutz.

Aus Erfahrung wissen wir, dass bei Einbrüchen meist die Fenster oder Fenstertüren mit einem Schraubenzieher oder Brecheisen aufgestemmt werden.

Diese Methode verursacht wenig Lärm und geht sehr schnell. Für den Einbruchschutz können deshalb folgende zwei Maßnahmen abgeleitet werden:

  • 1. Die gefährdeten Stellen müssen durch spezielle einbruchhemmende Beschläge mit Pilzschließzapfen geschützt werden. Zudem sollten die Fenster mit abschließbaren Griffen und einem aufbohrgeschützten Getriebe gesichert werden. Hinweis: Ein abschließbarer Griff ohne Sicherheitsverschluss ist in den meisten Fällen nutzlos.
  • 2. Das Fenster muss mit durchbruchhemmendem Verbundsicherheitsglas (VSG) ausgestattet sein. Die Folienstärke richtet sich dabei nach der jeweiligen Anforderung. Um gewaltsames Ausglasen zu verhindern, wird das Glas in den Falz eingeklebt. Hinweis: Auch die Verwendung von Verbundsicherheitsglas ohne einbruchhemmende Beschläge ist in den meisten Fällen nutzlos.

Ihr Experte für den Einbruchschutz aus Kaperich berät Sie gerne!

Basissicherheit:

  • Über so viel Sicherheit sollte jedes Fenster verfügen
  • Geprüfte Sicherheit nach DIN V ENV 1627-1630 WK2

RC1-Beschlag:

  • Für hohe Sicherheit
  • Dient zum Einbruchschutz gegen Gelegenheitstäter mit kleinem Werkzeug
  • Nach RAL-RG 607/13 bzw. DIN VENV 1627-1630 RC1 geprüft
  • Einsatz von P2A A1 Verglasung
  • Ein wenig aufwendiger, dafür aber auch umso sicherer ist der Sicherheitsbeschlag RAL-RG 607/13Ahs bzw. DIN ENV 1627-1630 RC1 mit stahlharten Sicherheitsbauteilen an allen vier Seiten. Das Aushebeln des Fensterelements wird dadurch erheblich erschwert.

RC2-Beschlag:

  • Von der Kriminalpolizei empfohlen
  • DIN V ENV 1627-1630 RC2
  • Einsatz von P4A A3 Verglasung
  • Sicherheitsprüfungen zeigen, dass einige weitere Sicherheitsbausteine ausreichen, damit die Fenster auch größeren Gefahren trotzen können. Einen optimalen Einbruchschutz nach Widerstandsklasse 2 erreicht man durch den Einbau stahlharter Sicherheitsbauteile rund um das Fenster sowie einen abschließbaren Sicherheitsgriff mit kombinierten Anbohrschutz und Sicherheitsglas nach DIN 52290 bzw. EN 356.
  • Um einen RC2-Beschlag zu öffnen, muss der komplette Fensterrahmen und -flügel zerstört werden.

Gerne berät Sie unser Expertenteam aus Kaperich persönlich rund um den Einbruchschutz!

Ihr Meisterbetrieb für Fenster und Montage